Nützliches Zubehör

Um das Arbeiten rund um den Aufschluss komfortabel zu gestalten, hat CEM ein breites Portfolio von Zubehör entwickelt.

Übersichtsflyer ansehen

Ionisierungsgerät für statisch aufgeladene Proben

Wer kennt es nicht, das Phänomen der elektrostatischen Aufladung? Doch was im grauen Schulalltag – demonstriert mit einem Pullover aus Synthetikmaterial und einem Kunststofflineal – zur Auflockerung des Physikunterrichts diente, kann im Laboralltag das Leben deutlich erschweren.

Problemstellung:
Einwiegen von statisch aufgeladenen pulverisierten Feststoffproben in die Druckaufschlußbehälter.

Die feinen Probenbestandteile sollen beim Einwiegen in die verschiedenen CEM-Druckaufschlußbehälter eigentlich auf den Boden gelangen. Durch elektrostatische Aufladung jedoch baut sich häufig ein Feld zwischen dem Probengut und dem nichtleitenden Aufschlußbehälter aus Fluorpolymer auf. Dadurch bleibt ein Teil der eingewogenen Probe an der Wandung haften und kann nur mit großem Aufwand bei der Säurezugabe auf den Boden gespült werden.

Die Lösung:
Ionisierungsgerät ANTISTAT 2000
Die verschiedenen CEM-Aufschlussbehälter werden dem Ionenstrom des ANTISTAT 2000 für einige Sekunden ausgesetzt – fertig! Durch den „Beschuß“ mit Ionen des ANTISTAT 2000 wird das problemlose Einwiegen von Feststoffproben ermöglicht. Dieses Handling ist völlig unkompliziert, schnell, sicher und vor allem ist es aus analytischer Sicht sauber.
Durch diese Prozedur ist ein Einschleppen von Verunreinigungen ausgeschlossen. Das Ionisationsgerät ANTISTAT 2000 ist nicht größer und nicht schwerer als ein Tischlämpchen und arbeitet zudem geräuschlos.

Video ansehen
Infoflyer ansehen

MicroVap & XpressVap zum Abrauchen und Einengen von Säuren und Lösungen

Das Abrauchen der Aufschlusssäuren (z. B. HF) von verschiedenen Aufschlüssen (z. B. Böden, Sedimente, Flugaschen, Schlacken, Keramiken) erfolgt direkt aus den Aufschlussbehältern. Der Drehteller fasst 12 bzw. 24 Aufschlussgefäße, die an ein gemeinsames Absaug- und Neutralisationssystem gekoppelt werden. Die aus hochwertigem Teflonmaterial gefertigte Konstruktion ist einfach zu handhaben und derart konstruiert, dass Querkontaminationen ausgeschlossen sind.

Über dieses Absaugsystem, bestehend aus Waschflaschen, Vakuumpumpe und der Teflon-Absaugeinheit MicroVap/XpressVap ist es z. B. möglich Säurelösungen aufzukonzentrieren. Die Standardaufschlussbehälter werden nach erfolgreichem Aufschluss in das MicroVap/XpressVap gestellt und mit leichtem Vakuum im Mikrowellenfeld des Mars 6 Systems schonend eingedampft.

Infoflyer ansehen

LabXpress Filtrierstation verkürzt die Filtration auf wenige Sekunden

Das Filtrieren von wässrigen Eluaten, von Königswasser-Aufschlüssen und von allen anderen feinpulverisierten Sus¬pensionen ist traditionell ein langwieriger und mühseliger Prozess. Er dauert häufig bis zu einer Stunde und so bedarf es einer modernen Alternative.

CEM hat das LabXpress zur beschleunigten Filtration entwickelt. Mit diesem platzsparenden Filtrationsgerät kann bis zu 80 % Zeit gespart werden. Die Beschleunigung des Filtrationsvorgan-ges erfolgt durch einen leichten Überdruck. Unterschiedliche Filtermaterialien (z. B. Quarzfaser oder Cellulose) und unterschiedliche Porengrößen können verwendet werden. Das System fasst bis zu 20 Filter auf dem Drehteller. Damit werden beispielsweise Königswasseraufschlüsse in wenigen Minuten filtriert. Die Höhe des Filtriergerätes ist verstellbar, so das alle gängigen Größen von Messkölbchen und Probengefäßen verwendet werden können.

Video ansehen
Infoflyer ansehen

Ausdämpfapparatur zur Reinigung der Behälter

Die Aufschlussbehälter werden mit Säuredampf in dieser Apparatur ausgedämpft.

Infoflyer ansehen

Subboiling Apparatur zur Herstellung reiner Reagenzien

Stellen Sie in Ihrem Labor hochreine Säure aus Säure mit Reagenzienqualität her und reduzieren Sie die Blindwerte.

Infoflyer ansehen

Möchten Sie mehr erfahren?

Unsere Produktspezialisten helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend bei ihnen.

+49 (0) 2842 96440
info@cem.de