In Situ Hybridisierung
und Immunhistochemie

Vollautomatisierter ISH und IHC Färbeautomat
für Whole-Mounts und Gewebeschnitte

Vollautomatisierter ISH und IHC Färbeautomat für Whole-Mounts und Gewebeschnitte

In Situ Hybridisierung

Die In-Situ-Hybridisierung (ISH) ermöglicht die hochspezifische Detektion von DNA- oder RNA- (z. Bsp. mRNA, miRNA) Sequenzen. Insbesondere lassen sich hiermit die zeitlichen und räumlichen Expressionsmuster von Genen direkt im Gewebe untersuchen. Mit der Methode der Immunhistochemie (IHC) lassen sich Proteine oder andere Strukturen nachweisen. Beide Techniken werden in vielen unterschiedlichen Forschungsgebieten eingesetzt, wie zum Beispiel in der Entwicklungsbiologie, Molekularbiologie, Genetik, Zellbiologie, Krebsforschung oder Stammzellforschung.
Die offene und flexible Konzeption des Geräts erlaubt die Automatisierung nahezu aller Varianten der oben genannten Methoden, zum Beispiel Immunfluoreszenz (IF), fluoreszente oder chromogene in situ Hybridisierung (FISH / CISH) sowie weitere Färbetechniken (histologische Färbungen, LacZ/X-Gal Färbungen).

Die manuelle Durchführung dieser Experimente ist sehr zeit- und arbeitsintensiv, da die Gewebe in vielen Einzelschritten mit verschiedenen Lösungen behandelt und teilweise bei exakten Temperaturen inkubiert werden müssen.

Der InsituPro Färbeautomat ermöglicht die vollständige Automatisierung dieser Methoden (ISH & IHC), sowohl für die Bearbeitung von Whole-Mounts (Totalpräparate, Gewebestücke, ganze Embryonen) als auch für die Prozessierung von Dünnschnitten auf Slides. Auch adhärente Zellen auf cover-slips können verwendet werden. Das Gerät wird bereits von vielen Forschungsgruppen weltweit für eine Vielfalt unterschiedlicher Organismen verwendet (Maus, Zebrafisch, Huhn, Xenopus, Drosophila, Arabidopsis und viele mehr).

InsituPro

Mit dem CEM InsituPro führen wir die zuvor von der Firma INTAVIS vertriebene InsituPro-Produktlinie fort, welche sich seit mehr als 20 Jahren als Komplettlösung für die vollautomatisierte In-Situ-Hybridisierung und Immunhistochemie von Totalpräparaten (Whole-Mounts), Vibratomschnitten (Floating Sections), Dünnschnitten auf Objektträgern und adhärenten Zellen auf Deckgläschen etabliert hat

Eigenschaften des InsituPro Färbeautomaten:

  • Ein Gerät für alles:
    In-Situ-Hybridisierung (ISH, FISH, CISH), Immunfärbungen (IHC, IF)
    und verwandte Färbetechniken (LacZ/X-Gal, histologische Gewebefärbungen)
  • Prozessierung von Totalpräparaten / Whole-Mounts, Vibratomschnitten (schwimmende Gewebeschnitte), Objektträgern und runden Deckgläschen
    (Einfacher Austausch von Modulen für unterschiedliche Applikationen)
  • Rückgewinnung von Sonden und Antikörpern
  • Offenes System:
    Geringe laufende Kosten durch die Verwendung von Standard-Laborpuffern
  • Kompakte Abmessungen – passt auf einen Standard-Labortisch
  • Flexible Software:
    Einfache Anpassung individueller, anwenderspezifischer Protokolle
  • Etabliertes System:
    20 Jahre Erfahrung, mehr als 300 weltweite Anwender
  • Bewährte Protokolle für eine Vielzahl unterschiedlicher Modellorganismen
  • Fortgeschrittene Protokolle, z.B. LNA-basierte miRNA Detektion, TSA-Signalverstärkung

Automatisierung aller ISH- oder IHC-Arbeitsschritte

  • Rehydrierung
  • Gewebe-Permeabilisierung (z.B. mit Proteinase K oder Detergenzien)
  • Gewebe-Fixierung
  • Prähybridisierung
  • Hybridisierung mit individuellen Sonden
  • Blockierungsschritte
  • Antikörperinkubation mit individuellen Antiköpern
  • Posthybridisierung
  • Waschschritte

Der InsituPro Färbeautomat erlaubt:

  • Individuelle Behandlung einzelner Objektträger oder Totalpräparate
    (z.B. unterschiedliche Sonden oder Antikörper, unterschiedliche Proteinase-Behandlung)
  • Puffer-Heizung (z.B. für Posthybridisierungslösungen)
  • Temperatur frei einstellbar für jeden einzelnen Schritt
  • Anschlüsse für große Puffer-Gefäße (z.B. für PBST oder TBST Waschpuffer)
  • Konstante Kühlung für individuelle Sonden oder Antikörper
  • Intuitive Steuerungssoftware zur einfachen Modifizierung individueller Protokolle
    (Protokolle können auf jedem externen Windows-PC bearbeitet werden)
  • Einfaches Wechseln der Whole-Mount und Slide Module in wenigen Sekunden:

Spezifikationen CEM InsituPro ISH & IHC Färbeautomat

Da die zu bearbeitenden Organismen und Gewebe in Bezug auf Form und Größe stark variieren, sind für den Automaten unterschiedliche Konfigurationen verfügbar. Jedes Modul für die verschiedenen Geräte-Konfigurationen wird als ein komplettes Set geliefert, zu dem die Heiz-/Kühleinheit für Whole-Mounts oder Slides gehören, sowie der passende Multiwell-Aufsatz für die jeweilige Größe von Inkubationskörbchen, alles erforderliche Zubehör sowie ein Laptop-PC und die Steuerungssoftware. Der Wechsel zwischen verschiedenen Konfigurationen nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch.

Steuersoftware

Der InsituPro wird durch eine anwenderfreundliche Windows-basierte Software gesteuert. Eine grafische Benutzeroberfläche zeigt das Layout der Arbeitsfläche, das Ablauf-Protokoll und andere wichtige Parameter. Standard Protokoll-Vorlagen erleichtern die individuelle Anpassung kundenspezifischer, manueller Protokolle. Mit wenigen Klicks und durch Kopieren/Einfügen können auch sehr komplexe Protokolle in wenigen Minuten adaptiert werden.

Module / Geräte-Konfigurationen

Modul-Kit für 60 kleine InkubationskörbchenBis zu 60 Inkubationskörbchen mit 5 mm Innendurchmesser, z.B. für Medaka, Drosophila, Xenopus und kleine Gewebestücke oder Vibratomschnitte (floating sections)
Modul-Kit für 60 mittelgroße InkubationskörbchenBis zu 60 Inkubationskörbchen mit 9 mm Innendurchmesser, z.B. für Maus, Huhn und mittelgroße Gewebestücke oder Vibratomschnitte (floating sections)
Modul-Kit für 32 große InkubationskörbchenBis zu 32 Inkubationskörbchen mit 13 mm Innendurchmesser, für große, Gewebestücke, Vibratomschnitte (floating sections) oder Organismen
Modul-Kit für 60 ObjektträgerFür 60 Standard- Objektträger (75 mm x 25 mm x 1.0 mm)
Präparat-Größe0.035-13 mm für Whole-Mounts und Vibratomschnitte (floating sections)
Anzahl Puffergefäße19 (2×1 l, 3×250 ml, 6×125 ml, 8x50ml, darin enthalten 2 gekühlte 50 ml Positionen und 2 geheizte 50 ml/250ml Positionen)
Anzahl individueller
Sonden oder Antikörper
Bis zu 60 für Whole-Mounts oder Objekkträger
Volumen pro Sample: 200 µl für kleine Inkubationskörbchen,
700 µl für mittlere Körbchen, 1600 µl für große Körbchen und 200 µl für Objektträger
Stromanschluss220/240 Volt (oder 110/115 Volt) 250 W
Abmessungen
(Breite x Tiefe x Höhe)
57 x 50 x 69 cm

Möchten Sie mehr erfahren?

Unsere Produktspezialisten helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend bei ihnen.