Die CEM Muffelofensysteme als kompletter Arbeitsplatz
Die aktuelle Gerätetechnik des Phoenix und Phoenix AirWaves stellt mehr als nur normale "Muffelöfen" dar: Präzisionswaage und Meßwertdrucker zur Protokollierung können direkt angeschlossen werden, es entsteht ein System, das die Aschegehaltsbestimmung auf wenige, einfache Arbeitsschritte reduziert und eine schnelle sowie komfortable Auswertung der Ergebnisse sicherstellt.


Damit ist dieses System gerade für den Einsatz in der Betriebskontrolle bestens geeignet. Die menügeführte Software ermöglicht die Vorgabe von Temperatur-/Zeitprofilen mit bis zu 8 Stufen. 20 unterschiedliche Programmabläufe können netzausfallsicher gespeichert werden, so daß für jede Probe und jede Aufgabenstellung der Veraschungsprozeß optimal gesteuert wird. Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen und Selbstdiagnostik schützen Benutzer und Gerät sowohl vor dem Austreten von Mikrowellen als auch vor thermischer Überhitzung. Für die unterschiedlichen Applikationen steht eine Vielzahl von Zubehör, z. B. spezielle Veraschungstiegel oder eine Temperatur-Kalibriereinheit für die Prüfmittelüberwachung zur Verfügung.

Bedienerfreundlichkeit
• Deutschsprachige Gerätesoftware mit geführter Benutzerführung wie im Internet sorgt für optimale Kommunikation zwischen Gerät und Bediener. Damit werden Mißverständnisse vermieden.

• Robuste Konstruktion: Handschuhtaugliche Bauart ermöglicht den Einsatz im Produktionsbereich.

• Sicherheitsschalter vermeiden Fehlbedienung: Umfangreiche Sicherheitsschalter schützen die Tür und sorgen für das korrekte Einsetzen des Muffeleinsatzes.

• Integrierte Schnittstellen für Waage und Drucker ermöglichen das Rückwiegen, Berechnen und Dokumentieren über die Gerätesoftware und verhindert somit Rechenfehler.

zurück