Unsere Produkte:







Buch "Microwave Assisted Proteomics



Mikrowellen-Laborgeräten in der Chemie, Biochemie, Pharmazie und Life Sciences
(PDF)

Proteomics

Die Proteomik (englisch: proteomics) umfasst die Erforschung des Proteoms, d.h. der Gesamtheit aller in einer Zelle oder einem Lebewesen unter definierten Bedingungen und zu einem definierten Zeitpunkt vorliegenden Proteine. Das Proteom ist im Gegensatz zum (eher) statischen Genom (hoch) dynamisch und kann sich daher in seiner qualitativen und quantitativen Proteinzusammensetzung aufgrund veränderter Bedingungen (Umweltfaktoren, Temperatur, Genexpression, Wirkstoffgabe etc.) verändern. Diese Veränderungen können zum Teil sehr schnell erfolgen bspw. durch Phosphorylierungen und Dephosphorylierung von Proteinen, die im Rahmen der Signaltransduktion eine sehr wichtige Rolle spielen.



Proteinhydrolyse, Aminosäure Analyse, Enzymatischer Verdau/Aufschluss in der Mikrowelle


Das Eiweiß-Inventar einer Zelle nennen wir ein Proteom. Die Proteomik versucht, sämtliche Eiweiße im Organismus zu katalogisieren. Die Baupläne der Proteine finden sich in den Erbanlagen. Somit beschäftigt sich die Proteomik bevorzugt mit Ergebnissen sequenzierter Genome. Speichert die Erbsubstanz DNA lediglich Informationen, so erfüllen die aus Aminosäuren bestehenden Eiweißmoleküle vielfache Aufgaben. Sie sind Grundsubstanz des Lebens und wehren als Antikörper Krankheiten ab, ermöglichen als Enzyme die Verdauung und sorgen als Muskeln für Bewegung. Im Gegensatz zur stabil bleibenden genetischen Ausstattung verändert sich der Proteinhaushalt eines Körpers ständig. So tragen zwar Raupe, Puppe und Schmetterling dieselben Gene in ihren Zellen, doch unterscheiden sich jeweils die Zusammensetzung und das Zusammenspiel ihrer Proteine wesentlich. Proteine sind also Ursache der Diversität des Lebens.

Mikrowellenbeschleunigte Reaktionen haben nun auch im Gebiet der Proteomics Einzug gehalten:



- Proteinhydrolyse

- Enzymatischer Aufschluß

. "Microwave-Assisted Nonreductive Release of O-linked Glycans: A Method with numerous Analytical Advantages" (PDF), Poster from the 2007 American Society of Mass Spec in Indianapolis, IN in June 2007

- "Trace level analysis of leached Protein A in bioprocess samples without interference from the large excess of rhMAb lgG", Journal of Immunological Methods, 59 - 67 (2009)