Mikrowellen-Synthese

Synthese Mars

Ein leistungsstarkes System für Forscher und Entwickler

Das Synthese-Mars eignet sich nicht nur zur Durchführung bekannter Synthesen. Ausgedehnte Druck- und Temperaturbereiche bieten neue Möglichkeiten für praktisch alle chemischen Umsetzungen. Für die Unterstützung bei der Methodenentwicklung steht unser erfahrenes Team von Anwendungsspezialisten zur Verfügung. Das durchdachte Sicherheitskonzept hilft die Gefährdung durch unvorhergesehene Spontanreaktionen auf ein Minimum zu reduzieren. Mit dem Synthese-Mars steht den Forschern und Entwicklern ein leistungsstarkes System zur Verfügung, das neue Dimensionen der chemischen Synthese eröffnet.


Einzigartiges Sicherheitskonzept
• Sicherheitsanforderungen der BG Chemie werden erfüllt
• Ständige Parameterkontrolle
• Leistungsstarke Absaugung (3,3 m3/min) entfernt eventuell entstehende Lösungsmitteldämpfe rasch und sicher
• Umfangreiche Detektoren (u. a. Türsensoren, Schock- und Akustiksensor, Lösungsmittelsensor, Luftstromsensor, Lekagedetekor) gewährleisten den sicheren Betrieb
• Solide Edelstahlkonstruktion der Mikrowellenkammer mit Teflon®beschichtung für den langlebigen Einsatz
• Edelstahltür mit Sicherheitsglas



Artikel lesen...


CEM-Synthesebehälter erfüllen die Sicherheitsanforderungen der Berufgenossenschaft
Gemäß den Bestimmungen der BG Chemie sind für "gefährliche Arbeiten mit Druckbehältern, Versuchsautoklaven und Bombenrohren" besondere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.
So sind die Druckbehälter zu entlüften, bevor sie aus dem Mikrowellen-Laborgerät entnommen werden.
Nur die CEM-Mikrowellenreaktionsbehälter verfügen über eine Entlüftungsschraube am Behälterdeckel, wo sie noch im MARS geöffnet werden können.



Chemikalienbeständige Bauart:
Die gesamte Mikrowellenkammer ist mit einem Spezialverfahren hochwertig Teflon®beschichtet (an dem schwarzen Teflon®auftrag zu erkennen) und gewährleistet so Korrosionsfreiheit und verhindert somit eine Mikrowellenleckage.





Robuste Bauart:
Die gesamte Mikrowellenkammer ist aus stabilem Edelstahl konstruiert. Die mehrschichtige verstärkte Stahltür ist mit Sicherheitsglas ausgestattet und erhöht die aktive Sicherheit durch die mögliche Beobachtung der Druckbehälter während der Synthese. Die Stahltür ist während der Synthese mit einer Stahlhakenkonstruktion absolut geschlossen, damit im unvorhergesehenen Störfall keine heißen Säuretröpfchen in Richtung Anwender versprüht werden können. Die Kontrolle der Türdichtheit erfolgt durch Sensoren; zudem wurde die Tür mit TNT getestet.





Elektronische Sensoren:
Sie sichern die Tür und überwachen zudem die Mikrowellenkammer (Reacti-Guard). Diese Sensorik regelt bei unvorhergesehenen Störfällen das System herunter und alarmiert den Anwender.





Optimierte aerodynamische Umluftführung:
Ein Hochleistungslüfter saugt durch seitliche Luftzuführungen im vorderen Bereich der Mikrowellenkammer Kaltluft an und führt diese aerodynamisch zum Luftauslaß an der Hinterseite. Diese optimierte Umluftführung strömt um die Synthesebehälter herum, kühlt sie und verhindert eine Überhitzung. Damit wird die Lebensdauer der Behälter drastisch erhöht. Entweichende Gase werden somit schnellstens und sicher aus dem Mikrowellengerät entfernt. Außerdem können so nach Syntheseende extrem kurze Abkühlzeiten von nur 15 min. erzielt werden.










Variable Rührfunktion:

Die variable stufenweise Rührung in allen Behältern sorgt für eine gleichmäßige Durchmischung von Probe und Lösemittel und schont so den Reaktionsbehälter. Außerdem werden durch die Rührung Siedeverzüge verhindert. Das MARS ist in der Grundversion zur Rührung vorbereitet. Eine spätere Nachrüstung ist auch möglich.


Patentierte Energieverteilung:
Die von CEM patentierte Energieverteilung im MARS sorgt für ein homogenes, kontinuierliches, ungepulstes Mikrowellenfeld. Damit werden selbst die reaktivsten Proben schonend umgesetzt und exotherme Spitzen auf ein Minimum beschränkt.




Patentierter Magnetronschutz:
Ein patentierter Festphasen-Isolator schützt das Magnetron und die Hochspannungsversorgung des Mikrowellengerätes vor reflektierter Mikrowellenstrahlung. Damit ist im Gegensatz zu Haushaltgeräten die Lebenszeit des Magnetrons unendlich und man benötigt im MARS nur ein Magnetron zur optimalen Energieversorgung. Ausserdem kann man so Proben im Mikromassstab (g oder l Einwaage) bearbeiten - es gibt keine Mindestmenge, die zu beachten ist.





Patentierte AccuPowerEnergiesteuerung:
Die präzise AccuPower Energiesteuerung regelt den erforderlichen Energieeintrag unabhängig von der Behälteranzahl. Der Gerätecomputer steuert per Rückkoppelungssteuerung die Mikrowellenenergiezufuhr und ermöglicht die sichere Synthese ohne der Gefahr von Bedienerfehleinschätzungen.




Deutschsprachige Bedienerführung:
Eine deutschsprachige Gerätesoftware bietet eine optimale Kommunikation zwischen Gerät und Bediener, da eine Fehlbedienung durch Mißverständnisse ausgeschlossen wird. Zudem sorgt eine deutsche Bedienungsanleitung für einfachstes Nachschlagen von interessanten Aspekten.

Internet-Benutzerführung:
Die Benutzerführung ist analog zum Internet mit logisch aufgebauten Bildschirmseiten konzipiert, die den Anwender Schritt für Schritt durch das Programm führen.


zurück