GC-MS Analyse

Mikrowellenbeschleunigte Derivati-sierungen für die GC-MS Analyse



Die Mikrowelle beschleunigt eine Vielzahl von Reaktionen. Dieses gilt auch für Derivatisierungsreaktionen wie z. B. die Substitution von Tri-Methylsilyl Gruppen (TMS) für die GC-MS Analyse von Steroiden. Bowden et al. zeigen in ihrer Veröffentlichung aus 2009, das mit der Mikrowellenbeschleunigung in nur 1 min. die Derivatisierungen realisiert werden konnten.

Enhanced analysis of steroids by gas chromatography/mass spectrometry using microwave-accelerated derivatization

Autoren: John A Bowden, Dominic M Colosi, Whitney L Stutts, Diana C Mora-Montero, Timothy J Garrett, Richard A Yost
Publikationsdatum: 2009/7/16
Name der Zeitschrift: Analytical chemistry, Band 81
Verlag: American Chemical Society

Beschreibung: Derivatization of steroids is typically required before analysis by gas chromatography/mass spectrometry (GC/MS); nevertheless, the derivatization process can often be time- consuming and irreproducible. Although several strategies have been employed to enhance this process, few have the potential of microwave-accelerated derivatization (MAD) to be more efficient than traditional thermal derivatization methods. MAD using a synthesis microwave system was evaluated and compared to traditional thermal derivatization ...

Für die quantitative Bestimmung von Methoxyl und Ethoxyl nach Zeisel durch einen simultanen Aufschluss mit HJ und Extraktion mit Xylol erfolgt die komplette Reaktion in nur 5 min. im Mikrowellengerät Discover.

Die Verseifungsreaktion mit anschliessender Derivatisierung zur Bestimmung der Fettsäuren (FAME) aus Lebensmitteln dauert ebenfalls nur 5 min. wie in dieser Applikation beschrieben:

http://www.cem.de/documents/produkte/loesemittel/p-gc-an-2013-03.pdf


zurück