Behälter mit 1, 2, und 4 ml Volumen



Die externe Mikrowellenkammer kann in eine Hot Cell platziert werden.




Multi-Port-Septum-Verschluss zur Zugabe von Reagenzien


 

Discover PETWave

Radiochemische Synthesen in der "Hot Cell"

Das Discover PETWave wurde so konstruiert, das die Mikrowellenkammer von der Geräteelektronik (Magnetron, Hochspannungsversorgung, Mikroprozessor) separiert ist und platzsparend in eine "Hot Cell" eingebracht werden kann.

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Die Mikrowellenkammer ist mit einer berührungslosen IR-Temperaturmessung ausgestattet. Die schnellen Kühlung der Reaktion kann mit Druckluft erfolgen, so das der nächste Arbeitsschritt schnell erfolgen kann.



Mit dieser Technologie können z. B. Verbindungen wie [18F]FDG und [18F]SFB schnell und einfach synthetisiert werden.



Download: Broschüre Discover PETWave (PDF)

Mehr Informationen:
http://www.cem.com/petwave.html

Literatur:



Teodoro, R.; Wenzel, B.; Oh-Nishi, A.; Fischer, S.; Peters, D.; Suhara, T.; Deuther-Conrad, W.; Brust, P. Appl. Radiat. Isot., 2014, 95C, 76.

Belanger, A. P.; Pandey, M. K.; DeGrado, T. R. Nucl. Med. Biol., 2011, 38, 435.

Applications about Gallium68-Labelling in the Discover Microwave

- PET/PDT theranostics: synthesis and biological evaluation of a peptide-targeted gallium morphyrin (PDF)
- Radiolabelling and preliminary evaluation of 68Ga-tetrapyrrole derivatives as potential tracers for PET (PDF)
- A methodical 68Ga-labelling study of DO2A-(butyl-L-tyrosine)2 with cation-exchanger post-processed 68Ga: practical aspects of radiolabelling (PDF)





Poster als PDF ansehen

zurück