Wie funktioniert die fokussierte Mikrowellentechnik?

Das STAR Plus ermöglicht den unabhängigen Betrieb einzelner Mikrowellenkammern, d. h. bis zu sechs Aufschlüsse von unterschiedlichen Proben zeitgleich oder versetzt. Jede Mikrowellenkammer verfügt über ein eigenes Temperatursteuersystem und über eigene Reagenzienpumpen zur Dosierung der Säuren. Diese Konfiguration erlaubt die gleichzeitige Bearbeitung von bis zu sechs Proben mit gestaffelten Anfangszeiten. Diese einzigartige Konstruktion basiert auf nur einem Magnetron, das die Mikrowellenenergie für das ganze System erzeugt. Die Mikrowellen werden durch einen Wellenleiter geführt, der seitlich mit bis zu sechs Mikrowellenkammern verbunden ist. Jede Mikrowellenkammer ist mit ihrem eigenen Steuerspalt ausgerüstet, der die Mikrowellenzufuhr individuell regelt. Bei offenem Spalt treten Mikrowellen in die Kammer ein, bei geschlossenem Spalt erfolgt keine Mikrowellenzufuhr. Jedes Gefäss ist optimal positioniert, um eine effektive Einkopplung der fokussierten Mikrowelle in die Probe zu erzielen. Die Temperaturkontrolle erlaubt eine exakte Energiedosierung zu jeder Probe nach Bedarf der jeweiligen Reaktion.







zurück