Antistatik

Probleme mit statischer Aufladung von Aufschlußbehältern?

Pulverförmige Proben die nicht in den Behälter wollen?
Dann ist hier die Lösung!

Unser neuer Antistat. Ein Gerät das durch ionisierte Luft eine statische Aufladung verschiedenster Materialien abbaut und somit eine problemlose Probenüberführung ermöglicht.

Ionisierungsgerät für statisch aufgeladene Proben - ANTISTAT 2000
Wer kennt es nicht, das Phänomen der elektrostatischen Aufladung? Doch was im grauen Schulaltag - demonstriert mit einem Pullover aus Synthetikmaterial und einem Kunststofflineal - zur Auflockerung des Physikunterrichts diente, kann im Laboralltag das Leben deutlich erschweren.

Problemstellung:
Einwiegen von statisch aufgeladenen pulverisierten Feststoffproben in die Druckaufschlußbehälter. Die feinen Probenbestandteile sollen beim Einwiegen in die verschiedenen CEM-Druckaufschlußbehälter eigentlich auf den Boden gelangen. Durch elektrostatische Aufladung jedoch baut sich häufig ein Feld zwischen dem Probengut und dem nichtleitenden Aufschlußbehälter aus Fluorpolymer auf. Dadurch bleibt ein Teil der eingewogenen Probe an der Wandung haften und kann nur mit großem Aufwand bei der Säurezugabe auf den Boden gespült werden.

Die Lösung:
Ionisierungsgebläse ANTISTAT 2000
Die verschiedenen CEM-Aufschlußbehälter werden dem Luft-/Ionenstrom des ANTISTAT 2000 für einige Sekunden ausgesetzt - fertig! Durch den "Beschuß" mit Ionen des ANTISTAT 2000 wird das problemlose Einwiegen von Feststoffproben ermöglicht. Dieses Handling ist völlig unkompliziert, schnell, sicher und vor allem ist es aus analytischer Sicht sauber.
Durch diese Prozedur ist ein Einschleppen von Verunreinigungen ausgeschlossen. Das Ionisationsgerät ANTISTAT 2000 ist nicht größer und nicht schwerer als ein Tischlämpchen und arbeitet zudem sehr geräuscharm.



Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Pulverförmige Proben die nicht in den Behälter wollen?
Dann ist hier die Lösung in diesem Movie zu sehen.


zurück